Busreisen in die „Aube en Champagne“: Renoir, Camille Claudel, Champagner und mehr

PRESSEMITTEILUNG

Busreisen in die „Aube en Champagne“: Renoir, Camille Claudel, Champagner und mehr

Troyes (Frankreich), 8. Juni 2017.

Die „Aube en Champagne“ ist für deutsche Reisegruppen noch ein Geheimtipp, obwohl zahlreiche hochkarätige Sehenswürdigkeiten und Schätze auf die Besucher warten. Süd-östlich von Paris gelegen, haben hier erst 2017 ein äußerst spannendes Museum und ein Interpretationszentrum eröffnet, die die Herzen jeder Kunstliebhaber höher schlagen lassen: In Essoyes wurde das Wohnhaus von Renoir für Besucher freigegeben und in Nogent-sur-Seine begeistern die Werke Camille Claudels in der der Bildhauerin gewidmeten Anlage. Diese beiden Sehenswürdigkeiten werden auch für 2018 die Highlights des Gebietes sein.

 

Aber es gibt noch viel anderes für Reisegruppen zu erleben. Troyes, die Schöne aus dem Mittelalter, ist die Hauptstadt der „Aube en Champagne“. Die Innenstadt hat den Umriss eines Champagnerkorkens und ein Spaziergang im historischen Stadtkern mit seinen vielen eindrucksvollen Fachwerkhäusern entführt zu einer Reise in die Vergangenheit. Augenblicklich wird man in die Zeit der Champagnermärkte versetzt, die inmitten von Kramläden und herrschaftlichen Stadthäusern, den Ruhm der Stadt begründeten. Troyes war einst von Kirchen, Klöstern, Abteien und anderen religiösen Bauten wie übersät. Heute enthalten die neun unter Denkmalschutz stehenden Kirchen und die Kathedrale viele Meisterwerke der Bildhauerei und beeindruckende Buntglasfenster. Aber Troyes ist nicht nur eine historische Schönheit, sondern auch eine dynamische Stadt mit einer sehr starken Textiltradition. Sie ist die Hauptstadt der Fabrikläden. Die Besucher strömen herbei, um Schnäppchen zu machen und französische Qualitätsmarken 30% bis sogar 50 % preiswerter als in einer Boutique zu erstehen.

 

Die „Aube en Champagne“ ist natürlich vor allem berühmt für ihren Champagner und ihre Gastronomie. Der König der Weine wird vor allem an der am Rande von Champagne und Burgund gelegenen „Côte des Bar“ angebaut. Eine ausgeschilderte touristische Route über 220 Kilometer schlängelt sich gemütlich über Höhenzüge und durch Täler, Winzerdörfer und vorbei an Champagnerkellereien. Entlang dem sprudelnden Reiseweg öffnen 45 Weinkeller dem Publikum ihre Pforten. In der Aube gibt es keine großen Champagnerhäuser, deren Empfang oft unpersönlich ist. Hier haben die Champagnerkeller noch eine menschliche Dimension. Höchstpersönlich empfängt der Winzer und weiht Sie in die Geheimnisse des festlichsten aller Getränke ein. Für Gruppen werden Kellerbesichtigungen mit Verkostung organisiert. Im September (je nach Datum der Lese), können auch Gruppen von 20 bis 50 Personen einen Tag lang bei der Lese helfen. Picknicks in den Weinbergen gehören ebenso zum Angebot für Gruppen.

 

Östlich von Troyes erstreckt sich der beeindruckende regionale Naturpark Forêt d’Orient mit drei riesigen Stauseen. Etwas weiter können Gruppen im „Musée du Cristal“ einem Glasbläser über die Schulter schauen, bevor sie in der Nähe die Zisterzienserabtei von Clairvaux besichtigen.

 

Um für eine Gruppenreise in die „Aube en Champagne“ ein Programm auf die Beine zu stellen, können sich Busunternehmer auf die Unterstützung des Tourismusamtes verlassen. Es leitet Programmanfragen an sieben Incoming-Agenturen weiter. Die Busunternehmer bekommen somit gleich mehrere Vorschläge und können das beste Angebot auswählen.

 

Kontakt für Gruppen: Aube en Champagne Tourisme, Estelle Mazard, + 33 (0)3 25 42 50 83, Estelle.mazard@aube-champagne.com

 

Allgemeine Informationen (Deutsch):      www.aube-champagne.com/de

 

____________________

„Aube en Champagne“ ist ein französisches Departement süd-östlich von Paris, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6.004 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 305.000 Einwohner. Hauptstadt des Departements ist Troyes, die Schöne aus dem Mittelalter mit ihrer Kathedrale und neun Kirchen im Stadtzentrum. Die Stadt ist für Buntglasfenster, historische Fachwerkhäuser und auch als moderne Shopping-Destination mit großen Outletzentren bekannt. Zu den weiteren großen Sehenswürdigkeiten des Departements gehören die Champagneranbaugebiete und die touristische Champagnerstraße sowie der regionale Naturpark Forêt d’Orient und die großen Seen. Die berühmten Persönlichkeiten Pierre-Auguste Renoir, Camille Claudel, Bernhard von Clairvaux und Napoleon haben eine enge Verbindung zum Departement Aube. Troyes ist ungefähr 500 Kilometer von Köln, Frankfurt oder Stuttgart entfernt.

Fremdenverkehrsamt „Aube en Champagne Tourisme“

34 Quai Dampierre, 10000 Troyes, FRANKREICH, www.aube-champagne.com/de

Deutschsprachiges Pressedossier Aube 2017: http://jorghartwig.fr/pressedossier-aube-2017/

Fotos zum Downloaden:  https://we.tl/LWaVbD0u61  (der Link ist nur einige Tage aktiv). Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage auch Fotos per Mail.

Redaktionskontakt: Jörg HARTWIG FD

Jörg HARTWIG FD, 13 rue de Gravelle, 25660 Morre (Besançon), FRANKREICH,

Tel. : +33 (0)9 73 18 46 23, jorg.hartwig@aliceadsl.fr , www.jorghartwig.fr

Bitte schicken Sie eine Mail an jorg.hartwig@aliceadsl.fr wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten möchten.

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *