Städte und Leistungsträger schließen sich in Burgund-Franche-Comté zum „Unglaublichen Dezember“ zusammen

PRESSEMITTEILUNG

Städte und Leistungsträger schließen sich in Burgund-Franche-Comté zum „Unglaublichen Dezember“ zusammen

Besançon (Frankreich), 16. Oktober 2017.

In der französischen Region Burgund-Franche-Comté haben sich jetzt acht Städte und Leistungsträger zum „Unglaublichen Dezember“ (Incroyable Décembre) zusammengeschlossen. Hinter diesem Namen verbergen sich bedeutende Veranstaltungen zur Vorweihnachtszeit. Besucher können sich die passende Stimmung für die Festtage aus diesem Angebot auswählen.  

 

In Montbéliard begeistert das „Weihnachtslichterfestival“ rund 600.000 Besucher. Jedes Jahr ist diese Veranstaltung für die Stadt ein Highlight: kleine hölzerne Chalets, Tausende von Lichtern, verlockender Duft von Lebkuchen und Glühwein gehören zur Tradition. Um diese 31. Ausgabe der « Weihnachtslichter » zu feiern, ist Korsika der Ehrengast. Ob es sich um die traditionelle Mahlzeit oder den „Weihnachtsscheit“ handelt: Korsika wird seine Traditionen und Bräuche im Herzen der „Cité des Princes“ mit den Besuchern teilen.

 

Luxeuil-les-Bains feiert in der Vorweihnachtszeit die Kochkünste. Auf der Speisekarte: Kochstudios mit Spitzenköchen, kulinarische Shows, Verkostungen, kleiner Markt der Produzenten … all das in weihnachtlicher Stimmung. Eine  Ausstellung von schönen, gedeckten Tischen stellt die zwei großen lokalen Traditionen in den Vordergrund: die Glaswaren von Passavant-la-Rochère und die Spitze von Luxeuil.

 

Auf den Höhenlagen der Berge des Juras wird eine Stadt besonders von Kindern geschätzt, da sie die Hauptstadt des Spielzeugs ist: Moirans-en-Montagnes. Im Dezember werden dort Shows, Spaziergänge, kreative Workshops, Spielräume für die Kids angeboten. Man kann auch das Spielzeugmuseum mit 2000 Spielen und Spielzeug aus der ganzen Welt besichtigen.

 

Die nahe gelegenen Berge der Vogesen haben Belfort inspiriert: Im Stadtzentrum werden Eislauf- und Rodelbahnen errichtet. In den Straßen der Altstadt herrscht ebenfalls buntes Treiben: Gourmet-Chalets, Animationen, Weihnachtsbäume mit Beleuchtung und ein Märchenzug.

 

Im Dezember ist die Burg von Couches sehr geheimnisvoll und verwandelt sich in ein Märchenschloss. Nachts blinken Lichter und Girlanden. Ein kostümierter Führer weckt die Phantasie von Groß und Klein. In der Dämmerung treten Stelzenläufer und Feuerspucker auf.

 

Tannenwälder, Schnee, Schlittenfahrten, Feuerwerk, kleine Holzchalets, Schlittenhunde, Eislaufbahn: dafür muss man sich nicht unbedingt nach Skandinavien reisen. Über drei Wochen bietet die Station Les Rousses in den Bergen des Jura diese Attraktionen, um mit Begeisterung zum neuen Jahr zu gleiten.

 

Auch in Cluny gibt es ein Lichterfest. Diese Tradition hat die Stadt von seinem Nachbarn, Lyon, geerbt, und das Fest ist im Laufe der Zeit immer wichtiger geworden. Wie in Lyon, finden sich die kleinen Lampen in den Fenstern der Häuser und erleuchtete Paraden, balancierende Schauspieler und Seiltänzer ziehen am 8. Dezember durch die lichtdurchfluteten Straßen.

 

Besançon gilt als die „Hauptstadt der Zeit“. Auf Plätzen und in Gässchen warten Chalets voller Leckerbissen, Handwerkskunst und Geschenkideen und der  Weihnachtsmann macht seine Runden.

 

Weitere Informationen und die genauen Eckdaten der beteiligten Veranstaltungen: http://de.bourgognefranchecomte.com/sehenswuerdigkeiten-unternehmungen/incroyable-decembre/

 

Allgemeine touristische Informationen über die Region Burgund-Franche-Comté: http://de.bourgognefranchecomte.com

____________________

Burgund-Franche-Comté ist eine Großregion im Osten Frankreichs, die am 1. Januar 2016 entstand.  Sie ist mit 47.784 km² etwa so groß wie Niedersachsen und zählt ungefähr 2.820.000 Einwohner. Die wichtigsten Städte dieser Region sind Dijon und Besançon.  Es gibt in der Region drei Gebirgszüge, die Südvogesen, das Juragebirge zur Schweizer Grenze und das Morvan mit einem regionalen Naturpark im Westen von Burgund. Die Saône und der Doubs durchziehen das Gebiet, und auch die Seine entspringt hier. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten gehören die Basiliken von Vézelay und Paray-le-Monial, das Hôtel-Dieu von Beaune, die Zitadelle von Besançon und die Abtei von Cluny. Burgund ist besonders für den Weinanbau und pittoreske Winzerdörfer weltweit bekannt. In der Franche-Comté erreicht die höchste Erhebung fast 1.500 Meter. Das ganze Gebiet bietet eine äußerst abwechslungsreiche Natur mit mannigfachen Möglichkeiten für sportliche Freizeitaktivitäten und ein außerordentliches Kulturerbe. Von Deutschland sind es nur etwa 60 Kilometer bis nach Belfort, im Osten der Region, die auch gut mit Hochgeschwindigkeitszügen über Frankfurt zu erreichen ist. Über die Flughäfen von Genf, Lyon und Basel ist Burgund-Franche-Comté ebenfalls erreichbar.

Fremdenverkehrsamt Bourgogne-Franche-Comté

Pressekontakt : Marie-Hélène VERNEREY, mh.vernerey@bfctourisme.com

Tel. +33 (0)3 81 25 08 12 / Mobil +33 (0)6 32 03 74 76

Deutschsprachiges Pressedossier Burgund-Franche-Comté

Fotos zum Downloaden: https://we.tl/tUwyIvWX75 (der Link ist nur einige Tage aktiv. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage auch Fotos per Mail). Bei Benutzung des Fotos bitte unbedingt den Fotocredit nennen.

Redaktionskontakt für deutschsprachige Journalisten: Jörg HARTWIG FD

Jörg HARTWIG FD, 13 rue de Gravelle, 25660 Morre (Besançon), FRANKREICH,

Tel. : +33 (0)9 73 18 46 23, jorg.hartwig@aliceadsl.fr , www.jorghartwig.fr

Bitte schicken Sie eine Mail an jorg.hartwig@aliceadsl.fr wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten möchten.

 

 

 

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *