Archives pour la catégorie Vendée

PRESSEMITTEILUNG 20160513 – VENDEE GLOBE

PRESSEMITTEILUNG

Vendée Globe – Einhand-Segelregatta um die Welt startet am 6. November

1,2 Millionen Besucher werden im Vorfeld erwartet

Les Sables-d’Olonne (Frankreich) 13. Mai 2016.  

Am 6. November 2016 um 13 Uhr 02 startet in Les Sables d’Olonne in Frankreich die 8. Ausgabe der berühmten Einhand-Segelregatta um die Welt, ohne Halt und Unterstützung von außen.

Dieser Event mit Weltruf findet alle 4 Jahre statt. 27 französische und internationale Skipper nehmen diesmal an der Vendée Globe teil. Nach dem Start sind sie drei Monate auf sich alleine gestellt und streben allesamt die drei großen Kaps an: Kap der guten Hoffnung (Südafrika), Kap Leeuwin (Australien) und Kap Horn(Chile). An Bord ihrer Monocoques der OPEN 60 IMOCA Klasse segeln sie wieder den Atlantik hoch, zurück nach Les Sables-d’Olonne. Der Parcours der Vendée Globe Regatta umfasst insgesamt etwas mehr als 24.000 Seemeilen.

Unterwegs nehmen die Skipper, wie Astronauten, lyophilisierte Nahrung zu sich. Geschlafen wird im 2-Stunden-Rhythmus unter Autopilot. An Bord feiern sie das Weihnachtsfest mit Geschenken, die ihnen ihre Familie für diesen Tag mitgibt. Die Projektteams bereiten die Boote optimal vor. Für alle möglichen Pannen haben die Skipper Ersatzmaterial dabei. An ein Aufgeben ist nicht zu denken.

Die Ausgabe 2016/2017 der Vendée Globe verspricht die Teilnahme der stärksten französischen und internationalen Skipper. Alles ist schon jetzt bereit um aus dieser 8. Ausgabe etwas ganz Besonderes zu machen.

Drei Wochen vor dem Start wird am Hafen von Les Sables-d’Olonne eine Vendée-Globe Zeltstadt errichtet. Les Sables d’Olonne hat das ganze Jahr über Saison mit ihrem belebten Fischerei-, Handels- und Yachthafen, der zu den größten der französischen Atlantikküste zählt, ihren kleinen charmanten Gässchen, dem Fischerviertel « La Chaume » und ihrem großen Feinsandstrand. Doch im Vorfeld der Vendée Globe Regatta werden mehr als eine Millionen Besucher in der kleinen Stadt in der Vendée erwartet, die per TGV direkt von Paris zu erreichen ist.

Informationen und Videos: www.vendeeglobe.org und www.vendee-tourismus.de

__________________________

Die Vendée ist ein französisches Departement an der Atlantikküste, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6.720 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 642.000 Einwohner. Die Hauptstadt des Departements ist La-Roche-sur-Yon mit 53.000 Einwohnern. Die Vendée gehört zu den Departements mit den meisten Sonnenstunden in Frankreich. Die Küstenlinie beträgt 250 Kilometer, davon 140 Kilometer Sandstrände. Zwei Inseln, Yeu und Noirmoutier, 18 Seebäder und 8 Yachthäfen. Mehr als 500 Feste und Veranstaltungen werden jährlich organisiert. Segelregatta um den Globus: Vendée-Globe (nächster Start: 6. November 2016). Mehr als 1.600 Kilometer Radwege. Mehr als 300 touristische Attraktionen und Aktivitäten. Der Attraktionspark „le Puy du Fou“ wird jährlich von 2 Millionen Gästen besucht. Die touristische Hauptsaison der Vendée erstreckt sich von April bis Oktober (92% der 36 Millionen Übernachtungen). Von Frankfurt sind es beispielsweise 1.000 Kilometer bis in die Vendée. Autobahnen, Bahnverbindungen nach La Roche sur Yon/Les Sables d’Olonne und Flugverbindungen nach Nantes oder La Rochelle machen das Gebiet gut erreichbar.

Touristische Informationen: Vendée Expansion

33 rue de l’Atlantique, CS 80206, 85005 La Roche sur Yon cedex, www.vendee-tourismus.de .

Fotos zum Downloaden: https://we.tl/2t6sLcB2EO (der Link ist nur einige Tage aktiv. Bitte fragen Sie uns nach Fotos, wenn das nicht mehr der Fall sein sollte)

Redaktionskontakt: Jörg HARTWIG FD

Jörg HARTWIG FD, 13 rue de Gravelle, 25660 Morre (Besançon), FRANKREICH,

Tel. : +33 (0)9 73 18 46 23, jorg.hartwig@aliceadsl.fr , www.jorghartwig.fr

Bitte schicken Sie eine Mail an jorg.hartwig@aliceadsl.fr wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten möchten.

PRESSEMITTEILUNG 20160330 – FAMILIENURLAUB VENDEE

PRESSEMITTEILUNG

Neuheiten für Familienurlaub an der französischen Atlantikküste

  1. März 2016.

Die Vendée an der französischen Atlantikküste hat dieses Jahr viele Neuheiten für Familien aufzuweisen. Zu den bestehenden 300 touristischen Attraktionen und Aktivitäten, 400 modernen Campingplätzen und unbegrenzten Wassersportmöglichkeiten kommen zahlreiche Sport-, Spiel- und Unterkunftsmöglichkeiten hinzu.

Bei den Attraktionen steht der Freizeitpark Puy du Fou mit mehr als zwei Millionen Besuchern pro Jahr, an der Spitze. Im November 2015 hatte er die Auszeichnung als beste Attraktion der Welt erhalten. Dieser Freizeitpark wird 2016 um die Eigenproduktion „Das letzte Gefecht!“ erweitert. Eine Arena mit 2.500 Plätzen wird mit einem Budget von 18 Millionen € errichtet. Die Zuschauer erleben das ruhmreiche Schicksal eines französischen Marineoffiziers, Held des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, den das Leben 1793 in den entscheidenden Kampf um die Freiheit katapultiert. Der komplette Puy du Fou stellt sich in einer deutschen Version auf seiner Internetseite vor.

Im O’Gliss Parc, einem neuen, weitläufigen Badepark, kann sich die ganze Familie auf Rutschen, an Stränden, an sprudelnden Strömen und auf Spielbereichen austoben. Die Anlage ist sehr auf Nachhaltigkeit ausgelegt: Behandlung des Wassers, Nutzung des Regenwassers für Bewässerung der Vegetation, Gebäude, die sich harmonisch in die Umgebung einfügen.

Das „Château des aventuriers“ (Schloss der Abenteurer) in Avrillé befindet sich auf einem 86 Hektar großen Gelände. 2016 wird ein neuer Piraten-Parcours angeboten. Das Abenteuer mit 20 Rätseln zur Geschichte der Piraten ist auch auf Deutsch zu erleben.

„Das sind nur ein paar Beispiele für Neuheiten die 2016 Familien während ihres Urlaubs in der Vendée begeistern werden“ ist sich Fabienne Couton-Lainé, Pressesprecherin des Tourismusamtes „Vendée Expansion“ sicher. „Als Unterkunft für Familien empfehlen wir unsere 400 qualitativ hochwertigen Campingplätze. Der neue Trend geht dabei zum Glamping.“

Viele Campingplätze haben vier oder fünf Sterne. Zu den Neuheiten gehören das Feriendorf „De la Guyonnière“ in Saint Julien des Landes, „Le Paradis“ in Talmont Saint Hilaire oder „La Pomme de Pin“ in Saint Hilaire de Riez. Wie oft in Frankreich werden dort auch außergewöhnliche Unterkünfte mit allem Komfort angeboten. Diese Angebote werden gerne von Familien wahrgenommen und begeistern die Kinder. So gibt es Pfahlbauten, gemütliche „Coco sweet lodges“ oder Maori-Lodges, die mit transparenten Dächern ganz himmelwärts streben.

Ausführliche Informationen zum Familienurlaub in der Vendée an der französischen Atlantikküste unter: www.vendee-tourismus.de

__________________________

Die Vendée ist ein französisches Departement an der Atlantikküste, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6.720 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 642.000 Einwohner. Die Hauptstadt des Departements ist La-Roche-sur-Yon mit 53.000 Einwohnern. Die Vendée gehört zu den Departements mit den meisten Sonnenstunden in Frankreich. Die Küstenlinie beträgt 250 Kilometer, davon 140 Kilometer Sandstrände. Zwei Inseln, Yeu und Noirmoutier, 18 Seebäder und 8 Yachthäfen. Mehr als 500 Feste und Veranstaltungen werden jährlich organisiert. Segelregatta um den Globus: Vendée-Globe (nächster Start: 6. November 2016). Mehr als 1.600 Kilometer Radwege. Mehr als 300 touristische Attraktionen und Aktivitäten. Der Attraktionspark „le Puy du Fou“ wird jährlich von 2 Millionen Gästen besucht. Die touristische Hauptsaison der Vendée erstreckt sich von April bis Oktober (92% der 36 Millionen Übernachtungen). Von Frankfurt sind es beispielsweise 1.000 Kilometer bis in die Vendée. Autobahnen, Bahnverbindungen nach La Roche sur Yon/Les Sables d’Olonne und Flugverbindungen nach Nantes oder La Rochelle machen das Gebiet gut erreichbar.

Informationen: Vendée Expansion

33 rue de l’Atlantique, CS 80206, 85005 La Roche sur Yon cedex, www.vendee-tourismus.de .

Fotos zum Downloaden: http://we.tl/tz73XwTVZh (der Link ist nur einige Tage aktiv. Bitte fragen Sie uns nach Fotos, wenn das nicht mehr der Fall sein sollte)

Redaktionskontakt: Jörg HARTWIG FD

Jörg HARTWIG FD, 13 rue de Gravelle, 25660 Morre (Besançon), FRANKREICH,

Tel. : +33 (0)9 73 18 46 23, jorg.hartwig@aliceadsl.fr , www.jorghartwig.fr

Bitte schicken Sie eine Mail an jorg.hartwig@aliceadsl.fr wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten möchten.

PRESSEMITTEILUNG 20160224 – DEUTSCHE PRÄSENTIEREN VENDEE

Gebürtige Deutsche präsentieren in Videos die Vendée an der französischen Atlantikküste

La Roche-sur-Yon (Frankreich), 24. Februar 2016.  

Vier gebürtige Deutsche präsentieren jetzt in Videos ihre neue Wahlheimat: die Vendée an der französischen Atlantikküste. Die kurzen Filme mit dem Titel „Verliebt in die Vendée“, sind auf der Internetseite des Tourismusamtes unter www.vendee-tourismus.de zu sehen. Claudia, Maylis, Carl und Karl sind nur einige der vielen Deutschen, denen es an der Atlantikküste so gut gefiel, dass sie blieben.

Claudia Laumel kommt aus Braunschweig. Seit mehr als 20 Jahren wohnt sie in Saint Gilles Croix de Vie. Sie arbeitet im Tourismus und ist auch als Übersetzerin tätig. In der Vendée gefallen ihr besonders die weiten Landschaften, die Natur und natürlich der Ozean. Wandern und lange Strandspaziergänge empfiehlt sie und Radfahren auf dem mit über 1.100 km größten Radwegenetz Frankreichs. „Die Vendée birgt aber auch jahrhundertealte Traditionen und unzählige geschichtsträchtige Orte im sogenannten Bocage (Hinterland)“ betont Claudia.

Carl Ribow wurde in Hamburg geboren. Er ist mit einer Französin verheiratet. Zunächst lebte das Paar in Deutschland, doch dann zog es beide in die Vendée. Hier haben sie ein Schloss im Hinterland gekauft und in zehnjähriger Arbeit restauriert. „Die Vendée ist ein sehr gastfreundliches Land“ weiß Carl. Ihr Schloss befindet sich ganz in der Nähe zum Puy du Fou. Das ist ein riesiger Freizeitpark zum Thema Geschichte, mit einer Vielzahl von Shows für die ganze Familie und atemberaubenden Nachtvorstellungen. Und zum Meer ist es auch nicht sehr weit.

Karl Willy Schwibbe ist in die Lüfte gegangen. Der Deutsche hatte sich in Land und Leute der Vendée verliebt. Dann machte er in Frankreich seine Fluglizenz und bietet jetzt bei La Tranche sur Mer Rundflüge für Touristen an. Aus der kleinen Sportmaschine erleben die Gäste die Vendée aus der Vogelperspektive.

Maylis de Barry ist zweisprachig Deutsch-Französisch aufgewachsen. Die junge Frau ist von der Insel Noirmoutier begeistert und sie kommt jedes Jahr dorthin. Besonders interessant findet sie die Salzgärten. Aber natürlich machen auch die vielen Strände den Reiz der Insel aus. Maylis lobt die gute Küche der Vendée, die vor allem durch Meeresfrüchte besticht. Das Klima ist mild und sonnig, und die Vendée ist die Familiendestination schlechthin.

__________________________

Die Vendée ist ein französisches Departement an der Atlantikküste, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6.720 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 642.000 Einwohner. Die Hauptstadt des Departements ist La-Roche-sur-Yon mit 53.000 Einwohnern. Die Vendée gehört zu den Departements mit den meisten Sonnenstunden in Frankreich. Die Küstenlinie beträgt 250 Kilometer, davon 140 Kilometer Sandstrände. Zwei Inseln, Yeu und Noirmoutier, 18 Seebäder und 8 Yachthäfen. Mehr als 500 Feste und Veranstaltungen werden jährlich organisiert. Segelregatta um den Globus: Vendée-Globe (nächster Start: 6. November 2016). Mehr als 1.600 Kilometer Radwege. Mehr als 300 touristische Attraktionen und Aktivitäten. Der Attraktionspark „le Puy du Fou“ wird jährlich von 2 Millionen Gästen besucht. Die touristische Hauptsaison der Vendée erstreckt sich von April bis Oktober (92% der 36 Millionen Übernachtungen). Von Frankfurt sind es beispielsweise 1.000 Kilometer bis in die Vendée. Autobahnen, Bahnverbindungen nach La Roche sur Yon/Les Sables d’Olonne und Flugverbindungen nach Nantes oder La Rochelle machen das Gebiet gut erreichbar.

Informationen: Vendée Expansion

33 rue de l’Atlantique, CS 80206, 85005 La Roche sur Yon cedex, www.vendee-tourismus.de .

PRESSEMITTEILUNG 20160126

PRESSEMITTEILUNG

Neue Öko-Lodge an der französischen Atlantikküste

Brétignolles-sur-Mer (Frankreich), 26. Januar 2016.  

Die „Ferme du Marais Girard“ ist eine neue Öko-Lodge in der Vendée direkt an der französischen Atlantikküste. Nur 300 Meter sind es von diesem ehemaligen Bauernhof bis zum Ozean. Marylène und Damien Lamy haben die Anlage über zehn Jahre erträumt und errichtet. Dabei standen Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Einbeziehung der einheimischen Bevölkerung im Vordergrund.

Mit fünf neuen Zimmern wird das alte Haus wieder zum Leben erweckt. Sie bilden eine gelungene Alchemie der alten Gebäude mit moderner Handschrift. Kalksteinmauern treffen auf neue Holzkonstruktionen, wobei ökologische Materialien Verwendung fanden und möglichst viele Baustoffe recycelt wurden. Alle Zimmer haben eine warme Ausstrahlung mit eigenem Charakter.

Auf dem 12.000 m² großen Gelände fügen sich fünf von Finnland inspirierte Holzvillen auf einem 70 Meter langen Ponton in das natürliche Umfeld ein. Diese Konstruktion ist in Frankreich einzigartig. Marylène und Damien setzen auf Solarenergie.

Das Naturwasser im Schwimmbecken hat eine Temperatur von 28°. Dank einer speziellen Filteranlage kann auf Chlor verzichtet werden.

Ein Wasch- und Trockenhaus ist wie eine Tabaktrocknung konzipiert. Das Heißwasser für die Waschmaschinen wird über Solarzellen erhitzt und ökologisches Waschmittel steht zur Verfügung.

In der ehemaligen Bauernscheune ist eine Teestube, eine Bar und ein kleiner Bio-Lebensmittelladen eingerichtet. In diesem Bereich hat Marylène auch ihre Küche, in der sie Salate zubereitet und 100% Biogerichte kocht. Hier treffen sich Urlauber und Einheimische und sitzen gemütlich in Heuhaufen. Ganz in der Nähe verkauft ein einheimischer Landwirt Bio-Früchte und –Gemüse in einem Gewächshaus.

Brétignolles-sur-Mer, das Seebad in dem sich der Öko-Lodge befindet, ist bei Surfern gut bekannt. Wassersport, Angeln, Golf und Radfahren auf einem dichten Radwegenetz sind die bevorzugten Aktivitäten der Urlauber.

 

Informationen: La Ferme du Marais Girard

116 rue du Marais Girard, 85470 Brétignolles-sur-Mer, FRANKREICH,

Tel. : +33 (0)2 51 33 08 70, contact@lafermedumaraisgirard.fr , www.lafermedumaraisgirard.fr (Mit Video)